SumoSulsi’s Leben …

Das Leben von SumoSulsi – Hier exklusiv

>

RedBull Cola und die Antworten der Grossen …

3 Kommentare »

Die Antwort der Migros:

Sehr geehrter Herr Sulser

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme und Ihr Interesse an unserem Produkt.

Den von Ihnen gewünschte Artikel haben wir aufgrund einer zu geringen Nachfrage aus dem Sortiment entfernt.

Manchmal sind Artikelaussortierungen nicht zu vermeiden. Wir versichern Ihnen, dass wir einen solchen Entscheid sehr genau prüfen. Es gehört zu den Aufgaben der Migros, die Marktentwicklung zu beobachten und neue Trends zu erfassen. So werden gelegentlich Artikel, die sich immer weniger gut verkaufen, aus dem Angebot genommen. Rezepturen, Verpackungen und Mengen passen wir den neusten Bedürfnissen an. Natürlich nur, wenn unsere Kunden von einer Änderung profitieren können.

Uns ist bewusst, dass nicht alle Änderungen bei den Kunden auf Verständnis stossen, vor allem bei Personen, die sich über Jahre hinweg mit einzelnen Produkten angefreundet haben. Unser stetiges Bestreben ist es, die Meinungen unserer Kundschaft als wichtigen Impuls zu betrachten und deren Ideen wenn möglich in unsere Produktgestaltung einfliessen zu lassen.

Eine Alternative können wir Ihnen zum jetztigen Zeitpunkt nicht anbieten.

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen, dass Sie durch unsere Antwort diese Eintscheidung besser nachvollziehen können.

Bei weiteren Fragen oder Anliegen kommen Sie auf uns zu – wir sind für Sie da!

Freundliche Grüsse

Joshua S.
Kundenberater M-Infoline

Zu beachten ist dass Migros keine Alternative bieten kann.

Und dann noch die Antwort vom Coop:

Guten Tag Herr Sulser

Vielen Dank für Ihre Mitteilung und dafür, dass Sie uns die Gelegenheit zur Stellungnahme geben.

Wir bedauern bestätigen zu müssen, dass wir das Red Bull Cola in unseren Lebensmittelverkaufsstellen nicht mehr anbieten. Erhältlich ist dieser Artikel weiterhin in den Coop Pronto Verkaufsstellen zum Beispiel in Embrach.

Es tut uns Leid, Ihnen keinen anderen Bescheid vermitteln zu können. Bei weiteren Fragen sind wir gerne für Sie da.

Freundliche Grüsse

Coop
Erna K.
Sachbearbeiterin Konsumentendienst

Zu beachten ist dass sich die Migros mit den Ausreden viel mehr Mühe gibt als Coop, Coop mir jedoch eine Alternative bietet.
Nachdem ich diese Infos hatte, resp bereits nachdem mir RedBull mitgeteilt hatte dass Coop Pronto den Artikel noch führt, packte ich meine grosse IKEA Tasche und fuhr zum nächsten Coop Pronto. Die nette Dame bei den Getränken fragte ich sogleich ob hier das RedBull nur einzeln verkauft werden würde oder ob sie im Lager noch die im Karton hätten.
Sie antwortete dann dass Sie denkt es hätte noch welche im Lager, wie viele ich denn bräuchte. Als ich Ihr den Sack hinstreckte und entgegnete diesen gerne voll war Sie ein wenig erschrocken doch ohne Umstände zu machen bekam ich die Tasche voll RedBull Colas zurück.
Die zweite Dame an der Kasse schaute auch ein wenig ungläubig, als ich es Ihr erklärte musste Sie lachen und entgegnete dass der Artikel bei Ihnen sehr gut laufen würde und Sie die Entscheidung vom Coop so nicht verstehen würde.

Naja … 2 Pakete stehen noch im Keller, bald heisst es wieder für Nachschub zu sorgen.

mfg

SumoSulsi

Share

Das Problem mit dem RedBull Cola

10 Kommentare »

Seit ich mich von meiner RedBull Sucht lösen konnte (man erinnere sich an die Dosenpyramiden im Hintergrund) war ich dem RedBull Cola verfallen. Dies nicht in einem tragischen Ausmass sondern einfach als leckeres, erfrischendes Zwischendurchgetränk.

Doch seit einigen Monaten gibt es Probleme mit der Verfügbarkeit und da man im Laden keine Angaben bekommt resp dass es sich nur um Lieferverzögerungen handelt schrieb ich folgende Mail an RedBull:

Guten Tag,

mein Name ist Daniel ‚SumoSulsi‘ Sulser und bin 34 Jahre alt.
Seit beginn der RedBull-Zeit in der Schweiz bin ich diesen wundervollen Dosen verfallen, oder eher dem Inhalt.
Dies führte zu einem erheblichen Konsum und teils 2 Meter hohen Pyramiden an leeren Dosen neben dem Schreibtisch (schön säuberlich aufgetürmt).
Trotz dem hohen Konsum führte dies nicht zu gesundheitlichen Problemen bis auf die Gewichtszunahme und dieser musste entgegen gewirkt werden.

Der Konsum wurde reduziert und als dann die RedBull Cola eingeführt wurde beinahe gestoppt. Ein neues Laster war geboren und setzte vor allem auf Arbeit neue Massstäbe.
Doch dann der Schock, von einem Tag auf den anderen waren sie ausverkauft bei meinem Coop Megastore. Es hiess dass sie nicht wissen warum aber nächste Woche solle es eine Aktion geben.
Daher vertröstete ich mich mit dem normalen RedBull und der Verkäufer behielt recht, in der nächsten Woche gab es 33% Rabatt und ich deckte mich erstmal gross ein.
Bei meinen nächsten Einkäufen hatte ich immer wieder einen Blick auf die Lagerposition des RedBull Colas, sie war und blieb leer. Nachfragen löste Kopfschütteln und Achselzucken aus denn niemand wusste etwas genaueres.
Per Zufall fand ich dann in Bachenbülach einen Coop welcher scheinbar keine Lieferprobleme hatte und somit kaufte ich eine Eigentumswohnung hier in Oberembrach und zog mit Sack und Pack in Richtung meines RedBull Colas.
Dies ist nun ein paar Monate her und seit einer Woche gibt es auch hier kein RedBull Cola mehr. Die Verkäufer wissen nicht was los ist und ich sitze auf dem trockenen … einen weiteren Umzug kann ich mir nicht leisten somit Frage ich Euch: WAS TUT IHR MIR DA AN? WO STECKEN DIE GANZEN REDBULL COLA DOSEN FEST?

Oh, Ausfallend werden wollte ich nicht und bitte vielmals um Entschuldigung.
Aber Samstag Nachts muss ich wieder zur Arbeit und ich sitze auf dem trockenen, das macht einem schon ein wenig nervös.

Ich hoffe, die Lieferungen sind nur verzögert und nicht ganz eingestellt.

mfg

Daniel Sulser

Auf die Antwort musste ich dann doch fast eine Woche warten und eigentlich erhoffte ich andere Aussagen darin:

Grüezi Herr Sulser

Vielen Dank für Ihr E-Mail. Es freut uns sehr, dass wir Sie mit unseren Produkten begeistern können.

Es ist tatsächlich so, dass Coop wie auch Migros unser Red Bull Cola aus dem Sortiment genommen haben. Jedoch hat Coop Pronto diese noch drin. Gewisse
K-Kioske führen das Red Bull Cola auch noch.

Wir hoffen Ihnen damit geholfen zu haben und wünschen Ihnen einen schönen Abend.

Mit beflüüügelnden Grüssen

Bianca C.
Customer Service

Nun, da das Problem wohl tatsächlich bei Coop und Migros liegt gingen heute 2 Mails an die entsprechenden Kundendienststellen raus.
Mal schauen was eintrifft.

mfg

SumoSulsi

Share

RedBull #2

Keine Kommentare »

So, vor kurzem kam auch schon die Antwort von RedBull. Leider nicht wie erwartet eine komplette Produktprobe sondern nur eine E-Mail, diese will ich Euch aber nicht vorenthalten:

Lieber Herr Sulser

Besten Dank für Ihre Nachricht. Es freut uns natürlich ausserordentlich, dass Ihnen Red Bull Cola so gut schmeckt!
Die internen Systemprobleme bei Coop in den letzten zwei Wochen sind uns bekannt. Dieses Problem sollte jetzt gelöst sein. Red Bull ist bestrebt, seinen Kunden steht’s eine hundertprozentige Lieferbereitschaft sicherzustellen. Wir können jedoch auf allfällige Lieferunterbrüche seitens unserer Kunden nur beschränkt Einfluss nehmen. Selbstverständlich werden wir Ihren Hinweisen speziell nachgehen und dafür besorgt sein, dass Red Bull Cola für Sie wieder erhältlich ist.
Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen.

Mit beflüüügelnden Grüssen
Red Bull Communications
N. L.*

Ich wusste es doch, es konnte keinesfalls ein Problem bei meinem RedBull sein. Nein es musste wo anders sein und der Schuldige nun ist Coop, ob ich denen auch eine Mail schreiben sollte?

Mfg

SumoSulsi

* Name der Redaktion bekannt

Share

RedBull #1

Keine Kommentare »

Seit der Veröffentlichung von RedBull in den 90iger Jahren bin ich ja sowas wie abhängig von dem Gesöff. Eine Zeitlang war es wirklich schlimm, da wurde ein 6er Pack an einem Tag gekillt.

RedBull Turm

RedBull Turm

Auch die Veröffentlichung der ganzen Nachahmerprodukte durch die Discounter mit ihren Dumpingpreisen konnten mich nicht von dem massiv überteuerten aber super leckeren RedBull abbringen. Und doch schaffte es die eigene Marke, 2008 wurde die RedBull Cola lanciert. Zögernd, verunsichert durch die diversen Medienberichte, griff ich nach den ersten Monaten doch mal zu einer Büchse. Voller Ehrfurcht öffnete ich die eiskalte Dose, schnupperte vorsichtig daran. Das erste kleine Nippen schien die ganzen Negativkritiken zu bewahrheiten. Der Geschmack ist doch sehr gewöhnungsbedürftig, wurde aber von Dose zu Dose immer besser und schon bald wurde nur noch RedBull Cola gekauft.
Doch am Samstag vor 2 Wochen der grosse Schreck, das Regal im Supermarkt war leer. Naja kann ja mal passieren, dachte ich mir, holst halt am Montag nach der Schule wieder Nachschub von deinem Stoff. Gedacht getan, doch auch am Montag war gähnende Leere im Regal. Die Nachfrage beim Personal eröffnete mir die grausame Tatsache: „Lieferschwierigkeiten, kein Nachschub“.
Meine Welt brach zusammen, natürlich hatte dies schwerwiegende Auswirkungen auf meine schulischen Leistungen. Ich war geschwächt, demotiviert und absolut nicht in der Lage mir auch nur irgendetwas zu lernen. Auch die Alternative in Form des Ur-RedBull vermochten nicht mich zu stützen und ich fiel in ein tiefes Loch. Ein Mitschüler fand dann bei sich im Ort, in einem kleinen Supermarkt, noch einen kleinen Restposten und brachte mir 2 Dosen mit.
Mit diesen, und auch mit dem normalen RedBull brachte ich die Woche grad so knapp über die Runden bis ich Samstag wieder einkaufen ging. Das Regal war nun gefüllt, jedoch mit Coca Cola Zero was ja nun mal gar nicht zu trinken ist. Voller Sorge nochmals eine Woche überstehen zu müssen ging ich noch in 2 andere Supermärkte bis ich im dritten endlich noch ein vierer Bund und ein paar einzelne Dosen fand und zugleich einpackte.
Die nächste Woche war immerhin gerettet dachte ich mir und doch lies es mir keine Ruhe und somit schrieb ich an RedBull Schweiz.

„Seit Jahren bin ich treuer RedBull Trinker.  Auch bin ich RedBull selber treu geblieben als die ganzen Migros/Coop Nachahmungen auf den Markt kamen (diese kann man ja auch nicht trinken). Nach der Veröffentlichung von RedBull Cola bin ich komplett auf dieses Umgestiegen um meine Lust nach einem erfrischenden Cola zu befriedigen. Doch was ist jetzt? Seit 2 Wochen scheinen Lieferschwierigkeiten zu bestehen. Coop Grüze in Winterthur ist leer, Migros in Oberwinterthur ein paar kleine Restposten. Andere Coop’s und Läden ebenfalls ausverkauft. Wurde der Versand wegen der lächerlichen Kokaingeschichte eingestellt?
Leider musste ich nun auf eine Alternative umsteigen da hier einfach nichts mehr von dem geliebten Getränk zu erhalten ist :(„

Zugleich kam auch eine automatische Antwortnachricht welche mich doch ein wenig zum schmunzeln brachte:

„Herzlichen Dank für Ihr e-Mail und Ihr Interesse an RedBull.
Eine Vielzahl von Anfragen fliegt täglich bei uns ein. Kleinere Verzögerungen bei der Passkontrolle oder der Zollabfertigung im Flughafen Baar können zeitweise nicht ausgeschlossen werden.
Haben sich die Flugturbulenzen gelegt, nehmen wir uns gerne genügend Zeit für Ihr Schreiben und melden uns erneut bei Ihnen.
Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen bis dahin guten Flug!“

Wie es nun weiter geht? Naja von RedBull kam noch keine Antwort, im Supermarkt ist inzwischen wieder alles beim Alten und mein Kühlschrank ist mehr oder weniger wieder gefüllt. Doch wann kommt die nächste Krise? Werd ich dann besser vorbereitet sein?
Alles weitere im nächsten Blog über RedBull, man darf gespannt sein.

Mfg

SumoSulsi

Share